• Kennt wer noch quellen vor dem 17 Jh. die sich um Lederpflege aka Wichse drehen oder darin vorkommen?


    Ich lege mal los:


    Ich habe mal in einer Schuhmacher ordung von 1466 ein rezept gefunden: Müller, Karl Otto: Nördlinger Stadtrechte des Mittelalters. Verl. der Komm. für Bayer. Landesgeschichte München 1933Bayerische Rechtsquellen: 2. Hier heißt es in einem Nebensatz das Als schuhwichse nur Talg und Bienenwachs in Mischung(oder einzeln) verwendet werden darf. Keine genaue Zusammensetzung erwähnt.


    Ansonsten kenne ich nur Rezepte nach 1600

  • Universalrezept:


    Bienenwachs einschmelzen, ca 10% des Wachsgewichtes echtes Terpentin und etwa 30% Leinöl zugeben bis es eine leicht pastöse Masse wird.


    Nehme ich für Holz, Leder und Metall. Gerade auf Metall ist es top. Gut aufgetragen und nach dem Trocknen ausproliert hat die braune Pest keine Chance mehr.


    Ob es irgendwo belegt ist? Keine Ahnung. Funktioniert. Sehr gut sogar.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!