Rosshaar

  • Rosshaar - ist kein Leder, aber obwohl es vielfältig verarbeitbar ist lohnt es nicht dafür eine Unterabteilung aufzumachen, also passt es am besten in die Lederabteilung denke ich. Man kann hier ja div. Verwendungen in einem Thread sammeln.


    Rosshaar : seine heutige Verwendung findet es in weichen Bürsten, Besen und Pinseln. Alte Möbel wurden oft mit Rosshaar gepolstert auch Matratzen.

    Man kann edelste Wohntextilien daraus weben und es gibt mindestens eine historische Brettchenborte deren Schussfaden mit Rosshaar versteift wurde.

    Man vermutet es als historische Helmzier.


    Man kann es also glatt verarbeiten aber auch zum polstern eben nicht glatt.

    Und hier kommt meine Frage, wie geht das mit dem Polstern ? Hat das schon mal Jemand gemacht ? Kann man das irgendwie knüllen ?

  • Wie ist den das Rosshaar beschaffen? Frisch vom Pferd oder schon vorverarbeitet?

    Wenn frisch vom Pferd dann wird man mit "einfach nur knüllen und reinstopfen" kein gutes Ergebnis erzielen.

    Zur richtigen Polsterung benötigt man hierzu Zöpfe aus Rosshaar die mit Wasserdampf und Druck gedreht wurden.

    Dies ist aber ein sehr aufwändiges Verfahren und erfordert spezielles Werkzeug.

    Die Zöpfe kann man aber auch schon fertig kaufen.

    Zum Polstern werden die Zöpfe dann aufgedreht und aufgekämmt damit diese ein größeres Volumen erreichen.

    Das Rosshaar wird dann Schneckenförmig auf die Sitzfläche aufgelegt, hinzu kommt noch eine Lage mit Baumwolle in Platten gepresst und wer es weicher mag noch ein Bauwollflies obenauf.

    Dann kann der Polsterstoff überzogen werden.

    Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  • This threads contains 23 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!